Stress und Übergewicht

Nun bestätigen es auch amerikanische Forscher hochoffiziell…  Eine Studie an Frauen zeigt, dass sich chronischer Stress bei bestimmten Konstitutionen ungünstig auf den Stoffwechsel auswirken kann.

Unter Stress verbrennen gewisse Stoffwechseltypen weniger Kalorien und ein permanent erhöhter Insulinspiegel sorgt gleichzeitig dafür, dass der Organismus nicht auf das "wertvolle Hüftgold“ zugreifen kann. Denn dieses muss bewahrt werden – für alle möglichen Eventualitäten, die da kommen mögen. Denn Stress löst im Körper immer Höchstalarm aus. Um dieser drohenden Gefahr bestmöglich und gestärkt begegnen zu können, hält der Organismus an allen bestehenden Reserven fest und produziert daneben fleissig neue, indem er Kohlenhydrate statt zu verbrennen in Fett umwandelt und ins Depot abschiebt.

Darum ist bei stressbedingtem Übergewicht nicht nur eine Ernährungsanpassung in Erwägung zu ziehen, sondern ganz zentral sollten auch die Lebensfaktoren Entspannung und Stressabbau mit berücksichtigt werden. Yoga und Meditation können  in einem solchen Fall wertvolle Regulationshilfen sein, um das System wieder in sein Gleichgewicht zurück zu bringen.

Yoga - Ernährung -  Ayurveda | Yvonne Gloor | Birmannsgasse 24 | 4055 Basel | Tel 079 369 52 85  | Fax 061 261 99 81 | info@seelen-yoga-basel.ch | www.seelen-yoga-basel.ch