Vegetarisch - vegan... sinnvoll oder entkräftend?

Die Vegan-Welle schlägt hohe Wellen und immer mehr Menschen bekennen sich zu diesem „Mode-Trend“. Ethisch gesehen ist das zwar erfreulich – aber nicht für alle ist vegetarische oder vegane Ernährung sinnvoll.

Unsere Ernährung soll uns in erster Linie nähren, aufbauen und stärken, damit wir einen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten können. Für einige Konstitutionen reicht eine vegetarische Ernährung dazu völlig aus – vielleicht gehören diese zu jenen Menschen, deren Vorfahren schon seit Generationen Vegetarier waren oder die bereits von Geburt an über genügend  Fleisch- und Muskelgewebe verfügen. Aber Vorsicht: nicht alle, die keine Lust auf Fleisch haben, sind „natürliche“ Vegetarier. Es könnte auch ein Eisenmangel sein, der die Lust auf Fleisch verdirbt.

Menschen, die aus rein ethischen Gründen auf Fleisch verzichten - die sog. „Kopf-Vegis“ - sollten ihren Körper gut beobachten und sich folgende Fragen stellen:

- fühle ich mich mit vegetarischer oder veganer Ernährung wirklich genährt? Oder
  nährt mich vor allem das Gefühl, dadurch ein „besserer Mensch“ zu sein?

- Bin ich gesund und in meiner Kraft, oder bin ich anfällig und werde leicht krank?

- Leide ich an ständig tiefen Eisenwerten, und fühle ich mich antriebslos und müde?

- Bin ich psychisch stabil und belastungsfähig, oder bin ich rasch“ durch den Wind“?

Regelmässig kleine Mengen an hochwertigem Biofleisch führen dem Körper essentielle Aminosäuren zu und versorgen ihn mit Eisen und Vitamin B12, die für die Blutbildung und ein gesundes Nervensystem wichtig sind. So kann 2 x wöchentlich etwas Bündnerfleisch zum Frühstück helfen, in der Kraft zu bleiben. Ganz nach dem Motto:

„Frage nicht nur, was die Welt braucht.
Frage vielmehr, was Dir gut tut und was Dich lebendig macht.

Dann geh hin und tu es.
Denn die Welt braucht Menschen, die lebendig sind.“


Dies ist unser persönlicher Beitrag zur Entlastung der enormen Gesundheitskosten, sondern auch für unsere spirituelle Weiterentwicklung. Denn wer ständig im Mangel lebt, kreist oft um sich selbst und das persönliche Wohlbefinden – zu mehr fehlt ihm die Kraft.    

 

Yoga - Ernährung -  Ayurveda | Yvonne Gloor | Birmannsgasse 24 | 4055 Basel | Tel 079 369 52 85  | Fax 061 261 99 81 | info@seelen-yoga-basel.ch | www.seelen-yoga-basel.ch