Vitamin D - innere Durchlichtung

Mit der aktuellen Vitamin D-Welle verhält es sich leider wie mit nachfolgendem Sprichwort…

„Wenn ein Hund einen Schatten anbellt,
machen 100 Hunde eine Wahrheit daraus.“

Praktisch alle, die heute vom Arzt kommen, tragen ein Rezept für Vitamin D mit nach Hause – leider aber allzu oft mit einer viel zu hohen Dosierungsempfehlung. Dabei geht oft vergessen, dass jeder Wirkstoff in ein harmonisches Ganzes eingebunden ist und stets in einem engen Wechselspiel mit anderen Wirkstoffen steht.  Jegliche einseitige Überdosierung eines Stoffes kann zu Störungen in diesem Zusammenspiel führen,  und was ursprünglich "gut gemeint" war, führt schlussendlich "vom Regen in die Traufe".

Vitamin D ist ein direkter Gegenspieler von Vitamin A; das bedeutet, ein Zuviel an Vitamin D kann die Wirkung von Vitamin A stören. Neben Vitamin D hat auch Vitamin A einen vielfältigen Aufgabenbereich im Organismus und ist unter anderem wichtig für die Drüsenfunktion von Leber, Schilddrüse und Nebennieren und für eine gute Sehfunktion. Bereits häufen sich bei mir in der Ernährungspraxis die Fälle mit typischen Vitamin A-Mangel-Symptomen in diesen Funktionskreisen.  

Ja… viele Leute haben heute aufgrund ungünstiger Lebensfaktoren einen Mangel an Vitamin D. Dazu gehören; Stress, Indoor-Bürojobs, Einsatz von zu hohen Sonnenschutzfaktoren, einseitige Ernährungsgewohnheiten mit wenig Frischkost, der „vermeintlich gesunde  Verzicht“ auf alle tierischen Fette sowie Bewegungsmangel im Freien.

Darum ist eine individuelle Supplementierung für viele Menschen heute unumgänglich, vor allem über die kalten, dunklen Wintermonate - die Betonung liegt hier aber auf "individuell". Ein Blick auf die konstitutionelle Anlage, auf die Herkunft, auf die herrschenden Lebensumstände und die Ernährungsgewohnheiten hilft, hier das richtige Mass zu finden.

Vitamin D – auch bekannt als Sonnenvitamin – ist jedoch nicht nur eine grobstoffliche Substanz, sondern trägt in sich das „geistige Bild" der inneren Durchlichtung. Da wo es hell und licht ist, da ist Leben, Wärme und Fluss – da jubeln und tanzen die Zellen. Mutation und Entartung hingegen findet meist in dunklen, modrigen Schattenbereichen statt.

Darum… wer sich auf seelisch-geistiger Ebene offen hält, sich stets aufs Neue für etwas erhellen, entflammen und begeistern mag und für den auch Spiritualität kein Fremdwort ist, erfährt diese wichtige innere Durchlichtung auf einer ganz anderen Ebene… aber mit ebenso positiven Auswirkung auf die Gesundheit wie das stoffliche Vitamin D.

Nicht umsonst fällt gerade Weihnachten, das Fest der strahlenden Lichter in die dunkle Winterzeit. Wer sich auf die ursprüngliche spirituelle Bedeutung von Weihnachten als Lichtbringer zurückbesinnt, kann auch auf diese Weise eine Extradosis "Vitamin D" tanken.

Yoga - Ernährung -  Ayurveda | Yvonne Gloor | Birmannsgasse 24 | 4055 Basel | Tel 079 369 52 85  | Fax 061 261 99 81 | info@seelen-yoga-basel.ch | www.seelen-yoga-basel.ch